Die unendliche Diskussion über die Einführung des gebührenfreien Kitajahres in Thüringen wird nun seit der Bildung der Rot-Rot-Grünen Koalition immer wieder aufs Neue geführt. „Alle paar Wochen erreicht uns Eltern aus irgendeiner Ecke einer der Regierungsparteien eine Meldung, die die Einführung des gebührenfreien Kitajahres in Frage stellt.

Diese ständige Infragestellung eines Bestandteiles des Koalitionsvertrages und aller drei Wahlprogramme trägt nicht wirklich zur Vertrauensbildung der Eltern in die Politik bei. Wir Eltern fordern endlich eine verbindliche Aussage aller drei Regierungsparteien, wann der Einstieg in die Gebührenfreiheit in der frühkindlichen Bildung in Thüringen beginnt. Nachdem in Rheinland-Pfalz die Eltern schon länger von dieser Elternsteuer befreit sind, geht auch Berlin diesen Weg. Wo bleibt Thüringen?

Wir als Landeselternvertretung stehen gern für Gespräche mit allen Beteiligten bereit, falls die guten Gründe für eine Gebührenfreiheit in der Bildung von der Kita bis zur Hochschule bei dem Einen oder Anderen noch nicht ganz klar sein sollten.

Sandy Kirchner
Vorsitzende der Landeselternvertretung für Kindertagesstätten in Thüringen