Fachtagung „Billige Kitas mit bester Qualität“ fand am 8.2.2014 in der Fachhochschule Erfurt statt.

Fachtagung KitaIm Gremium sitzen, neben Bettina Löbl als Vorsitzende des TLfK e.V., Sandy Kirchner als Vorsitzende der Thüringer Elternvertretung TLEV-Kita, auch Christoph Matschie (SPD) der Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Im Grußwort verdeutlichte der Minister das Erreichte: 3.000 Erzieherstellen wurden in Thüringen geschaffen und ein Zurücklehnen ist nicht in Sicht. Die Sanierung von Kindertagesstätten sei voranzutreiben und die seitens des Landes Thüringen zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel dafür zu nutzen. „Auch im Personalschlüssel werden keine Abstriche gemacht!“, erklärt Matschie weiter.

Bei der Ausbildung des Fachpersonals strebt Matschie eine höhere Quote der Fachhochschulabschlüsse an: „Am Standard wird nicht gerüttelt!“. Zum Thema Elternbeiträge positioniert sich Matschie, dass diese schrittweise zu reduzieren sind, dieses Ziel sei kontinuierlich zu verfolgen.

Nach den Grußworten wurde direkt inhaltlich eingestiegen und Dr. Henry Kreikenbom (aproxima) stellte seine Studie zur 3 Jahre nach der Novellierung des Thüringer Kindertagesstättengesetzes vor. Unmittelbar im Anschluss nutze Peter Häusler, selbst Mitglied im Vorstand des Thüringer Landesfördervereins für Kindertagesstätten e.V., die Möglichkeit den Appel des Thüringer Gemeinde- und Städtebundes an die Landesregierung vor, in dem erklärt wurde, dass im Bereich der Kindertagesstätten erhebliches Einsparpotential vorhanden sei. Mit diesen Eindürcken im Kopf entließ Betti Löbl die Teilnehmer in die Workshops.

Nach fast neunzig Minuten Diskussion zu den angekündigte Themen in den Workshops erfolgte die Vorstellung der Diskussionsmeinung durch die Workshopleiter.

Die Ergebnisse der Workshops werden wir in Kürze hier zum Download einstellen.