Am 05.11.2013 fand im Erfurter Frauenzentrum eine Diskussionsrunde rund um das Thema Kindertagesstätten statt. Anwesend waren verschiedene Vertreterinnen und Vertreter der CDU Erfurt, Matthias Schulz und Henrik Wenzel von der Erfurter Elterninitiative Gegen KitaGebühren und für die Thüringer Landeselternvertretung für Kindertagesstätten erschienen Sandy Kirchner und Jörg Esser.

Finanzierung von Kindertagesstätten

Zu Beginn der Veranstaltung wurde ganz allgemein die Finanzierung der Kindertagesstätten erläutert. Hier leisten Eltern, Land und Kommune einen Beitrag zur frühkindlichen Bildung. Allen war schnell klar, wenn von frühkindlicher Bildung gesprochen wird, dann darf der Zugang eben zu dieser frühkindlichen Bildung auch nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein. Als mögliche Schritt zur kompletten Beitragsfreiheit für Kinderbetreuung wurde unter anderen das beitragsfreie Vorschuljahr genannt. Als Landeselternvertretung empfehlen wir, das erste Kita-Jahr kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Wir haben in Thüringen keine Zugangsproblem zur Kita, denn es besuchen mehr als 90 % der Vorschulkinder eine Kita. Aber gerade das erste Jahr in der Kita ist für Eltern oft mit einer finanziellen Zerreißprobe verbunden. Wir reden hier von jungen Eltern die eine Ausbildung beginnen oder beenden möchten, von Müttern oder Vätern die um der Kinder Willen in Teilzeit den beruflichen Wiedereinstieg suchen. Diese Situationen sind in der Regel mit gehörigen finanziellen Einbußen verbunden. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei einem frühen Zugang zu Kitas auch die Mechanismen der Frühförderung eher greifen können und deshalb plädieren wir als Landeselternvertretung für das kostenfreie Jahr zum leichteren Einstieg in die Kita.

Einheitliche Entgeltordnung in Erfurt

Mit einem nahtlosen Übergang folgte eine intensive Debatte zur einheitlichen Entgeltordnung in Erfurt. Hier wurde durch eine Referentin festgestellt, dass die derzeit zur Diskussion stehende Version der Entgeltordnung, für die unteren und mittleren Einkommen doch eine Erhöhung bedeutet. Bisher waren in Erfurt viele Eltern mit kleinen Familieneinkommen pauschal von der Zahlung der Elterngebühren befreit, das könnte sich nun ändern. Aber wie wir wissen, setzen sich der STEB Erfurt und die Elterninitiative Gegen Kitagebühren für eine verträgliche und sozial gerechte Entgeltordnung in der Stadt Erfurt ein.