Forderungskatalog der Thüringer Kitaeltern

Der Forderungskatalog der Thüringer Elternschaft

Der Forderungskatalog der Thüringer Elternschaft und der Elterninitiative Erfurt wurde heute in Erfurt in einer Pressekonferenz im Thüringer Landtag den bildungspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen, der Thüringer Landesregierung und der Öffentlichkeit vorgestellt.

In diesem Katalog haben wir als Thüringer Landeselternvertretung gemeinsam mit der Elterninitiative „Gegen Kitagebühren“ und den Kreiselternsprechern unsere Vorstellungen und Forderungen zur Zukunft der Kitalandschaft in Thüringen zusammengestellt. Das Thüringer Kitagesetz zählen wir zu einem der besten in Deutschland, es gilt aber nach Meinung der Elternschaft noch einige grundlegende Herausforderungen zu meistern.

Kostenfreiheit und Qualitätsverbesserung

Der Thüringer Bildungsplan bis 10 Jahre bietet eine gute Grundlage für die Arbeit in unseren Kitas. Schon der Name zeigt, dass es sich hier um frühkindliche Bildung handelt. Studien beweisen, dass gerade im Kita-Alter sehr viele Grundsteine für die Zukunft der Kinder gelegt werden. Was hier versäumt wird, ist später nur mit hohem Aufwand wieder zu „reparieren“. Diese frühkindliche Bildung muss unserer Meinung nach kostenfrei sein. Ein reiches Land wie Deutschland darf es sich nicht leisten, dass die Bildung der Kinder vom Geldbeutel abhängig ist.

Neben diesem finanziellen Aspekt spielen aber auch qualitative und organisatorische Dinge im Kitaaltag eine Rolle, die noch einigen Optimierungsbedarf aufweisen. Die Verbesserung der Qualität im frühkindlichen Bereich ist uns ebenfalls sehr wichtig. Hier geht es unter anderem sowohl um die Sanierung von Kitas, als auch um die Verbesserung der Weiterbildung der Erzieherinnen und Erzieher.

Inklusion

Wir fordern die Politiker in Thüringen dazu auf, das Thema Inklusion endlich mit mehr Leben zu füllen und die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention weiter voranzutreiben. Schon die langen bürokratischen Antragswege stellen momentan eine große Hürde für viele Kitas dar. Hier muss Abhilfe geschaffen werden.

Die Forderungen können Sie detailliert in unserem Forderungskatalog nachlesen. Für Fragen und stehen wir Ihnen gern jederzeit telefonisch oder per eMail zur Verfügung.

[wpfilebase tag=file id=6 /]