Bundeselterntreffen Kindertagesstätten in BerlinAm vergangenen Samstag fand in Berlin das erste Treffen von Landeselternvertretungen und Landeselternverbänden der Bundesländer statt. Das Treffen wurde vom LEAK Berlin organisiert. Grund des Treffens war die Überlegung, die Elternschaft auf Bundesebene zu organisieren und über bundesweite Mindeststandards zu sprechen, aber auch der nahende Rechtsanspruch war ein wichtiger Punkt, den wir besprechen wollten.

Nach einer ersten Vorstellungsrunde hatten wir die Möglichkeit, in einem Blitzlicht die Thüringer Elternvertretung vorzustellen, unsere momentanen Probleme und unsere Arbeit darzustellen. Fazit für uns Thüringer Elternvertretung war, dass wir mit unserem KitaGesetz eines der besten Kitagesetze bundesweit haben, dass es aber natürlich auch Schwachstellen gibt, die es noch zu beackern gilt. Hier müssen wir ganz klar den Betreuungsschlüssel für Kinder über 3 Jahre nennen, der im bundesweiten Vergleich weit hinten anzusiedeln ist.

Wir haben im Laufe des 6stündigen Treffens eine MindMap erstellt, die als Grundlage für unsere weitere Arbeit dienen soll. Hier sammelten wir Stichworte als Grundlage für bundesweite Mindestanforderungen an frühkindliche Bildung in den Kitas, welche wir bei den nächsten Treffen zusammenfassen und am Ende in Berlin dem Familienministerium übergeben wollen.

Einzelne Punkte aus dem Erfurter Strategiepapier haben wir natürlich auch mit einfließen lassen, wir haben aber auch einige Ideen mitgebracht, die wir für Thüringen als wichtig empfinden, das Verbandsklagerecht sei hier zum Beispiel genannt.

Das Fazit des Treffens war überwiegend positiv, wir werden weiter auf dieser Ebene mit den anderen Bundesländern im Gespräch bleiben, für bessere Bedingungen in unseren Kitas.

Jörg Esser und Sandy Kirchner