Landeselterntag Schulen Bad Berka

Am letzten Samstag waren wir als Landeselternvertreter der Kindertagesstätten zum Landeselterntag der Schulen nach Bad Berka eingeladen.

Das Thema Facebook & Co. – Brennpunkt soziale Netzwerke war sicher ein Thema, das einige Eltern brennend interessiert hat. Zu Beginn des Elterntages, nach der Begrüßung des Landeselternsprechers Roul Rommeiß hatte aber wie immer der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie das Wort. Die Diskussion im Anschluss an sein Grußwort war interessant und energisch zugleich. Als größtes Problem stellte sich mal wieder der massive Lehrermangel dar, der sich in den nächsten Jahren noch dramatisch verschärfen dürfte. Die Eltern sprachen immer wieder die Probleme von Stundenausfall und Stillarbeit an. Minister Matschie versprach auch dieses Jahr wieder 380 neue Lehrer einstellen zu wollen, diese Stellen seien aber momentan vom Finanzminister noch nicht bestätigt worden.

Auch das Thema Inklusion, welches in den Kitas in Thüringen schon recht gut funktioniert, wird in den Schulen als Problem gesehen. Dazu ist eine Arbeitsgruppe im Ministerium tätig, die zu diesem Thema und der Zukunft der Inklusion in Thüringen Stellung nehmen wird.

Facebook & Co – Brennpunkt soziale Netzwerke

Nach der Diskussionsrunde mit dem Minister gab es mehrere Vorträge zum eigentlichen Thema, Facebook & Co. Im ersten Vortrag stellte Wolfgang Reißmann von der Uni Siegen das Thema aus der Sicht der Heranwachsenden dar. Die Fragen und Reaktionen der Eltern danach waren recht einseitig, teilweise ängstlich. Ein paar anwesende Jugendliche und ein Vertreter der Landesschülersprecher nahmen dann teilweise die Angst und die Vorurteile heraus. Wichtigstes Thema sollte Aufklärung der Kinder und Jugendlichen sein, das funktioniert aber nur, wenn die Eltern sich auch mit diesem Thema vorher auseinander gesetzt haben.

Auch die „Gefahren des Internets aus polizeilicher Sicht“ wurden am Nachmittag noch angesprochen. Alles in Allem ein sehr gelungener Landeselterntag, der sicher ein paar interessierte Zuhörer mehr hätte vertragen können.

Noch einmal vielen Dank für die Einladung, wir freuen uns auf weitere intensive Zusammenarbeit.

 

Jörg Esser
stelv. Landeselternsprecher Kindertagesstätten